… Seite wird überarbeitet …

Die optimale Ruhestandsplanung

Die staatliche Rentenversicherung wird in unserer heutigen Zeit stark diskutiert. Inwieweit das klassische Modell des aktuellen Rentensystems zukünftig Bestand hat, lässt sich nicht beantworten. Um so wichtiger ist an dieser Stelle eine private Altersvorsorge, um nach dem Ende des Berufslebens keine Furcht vor finanzieller Armut haben zu müssen. Je früher Sie eine private Rentenversicherung abschließen, desto flexibler sind Sie in den monatlichen Beiträgen, ohne ein angemessenes Rentenniveau zu gefährden.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Um einer finanziellen Armut im Alter entgegenzuwirken, stehen Ihnen in der Regel vier Sparmodelle zur Verfügung. Die vier Modelle unterscheiden sich hinsichtlich zwei verschiedener Sparmethoden: Das klassische Rentensparen und das Fondssparen. Wenn Sie sich für die klassische Rentenversicherung interessieren, sparen Sie, indem Sie einen monatlichen Betrag einzahlen und dieser von der Versicherung als Rente zurückgezahlt wird. Das fondsgebundene Sparen ist ähnlich, nur dass die Versicherung das Geld in Fonds anlegt. Auf diesem Weg kann Ihre Rente beträchtlich höher ausfallen, jedoch kann die Rente auch merklich kleiner werden, oder schlimmstenfalls sogar vollständig wegfallen. Zur Bekämpfung der Armut im Alter stehen somit zwei leistungsstarke Systeme zur Verfügung, die der Stützung der gesetzlichen Rente dienen.

Personen, die eine unbefriedigende Rentenhöhe zu erwarten haben und im Laufe ihres Lebens an eine große Geldsumme gelangen, können diese in eine zusätzliche Rentenversicherung investieren und ihre monatliche Rente aufstocken.

Die Versicherung Rente gegen Einmalzahlung bietet in der Regel Optionen an, die diese Versicherung an ihre Erfordernisse anpasst. So kann beispielsweise festgehalten sein, dass ihre Einmalzahlung in einer sofortigen Auszahlung resultiert. Oder dass die Ausschüttung zugunsten Ihrer Verwandten im Alter auch noch dann stattfindet, wenn sie bereits verstorben sind. Beachten sie jedoch, dass der Fokus der Einmalzahlung nicht auf der Rendite liegt, bei dieser Versicherung geht es um Sicherheit.


Riester Fondssparplan und Banksparplan …

… Spekulation mit der Altersvorsorge

Wenn man den Verbraucherschützern (Finanztest und Co. lassen grüßen) glauben darf, seien Riester-Fondssparpläne die einzigen Riester-Verträge, die noch nennenswerte Renditen bieten. Gleichzeitig seien Riester-Fondssparpläne mit niedrigen Kosten verbunden. Dem ist leider nicht so. Und das dicke Ende kommt am Schluss, nämlich bei Rentenbeginn.

Ähnlich ist es mit Riester-Banksparplänen: Die verursachen zwar keine Kosten, bringen aber auch keine Rendite und das dicke Ende kommt trotzdem.

Sie haben noch 10, 20, 30 Jahre oder länger bis zur Rente und zahlen in Ihren Fonds- oder Banksparplan ein? Genau hier kommt die steigende Lebenserwartung ins Spiel. Um wieviel Jahre werden wir älter werden? Wissen Sie das? Statistisch gesehen steigt die Lebenserwartung jedes Jahr um ca. 3 Monate, oder anders betrachtet: wer 10 Jahre später geboren ist/wird, hat von Geburt an eine um 2,5 Jahre längere Lebenserwartung. In ähnlichem Umfang steigt mit zunehmendem Alter die restliche Lebenserwartung. Das wirkt sich direkt und massiv auf die Höhe Ihrer Rente aus, denn die Rechnungsgrundlagen werden bei beiden Varianten erst bei Rentenbeginn festgelegt.

Möchten Sie deshalb mit Ihrer Altersvorsorge spekulieren?
Dann sollten Sie Ihren Riesterfondssparplan bei der Deka, DWS, Union oder Banksparplan behalten.

Wenn für Sie jedoch langfristige Planungssicherheit wichtig ist, müssen Sie sich die Rechnungsgrundlagen für die Höhe Ihrer Rente jetzt schon sichern – bei Vertragsabschluss!  –  Oder entsprechend handeln und Ihren bestehenden Vertrag reparieren (lassen).

Zu der Frage warum Riester-Fonds- und Banksparpläne ein absolutes No Go für die Altersvorsorge sind, verweisen wir gerne auf den ausführlichen Blog-Beitrag unserer Kollegen von der Finanzberatung Bierl in der Nähe von Regensburg.


Kontaktmöglichkeiten

Finanzmanagement Aierstock

Alfred-Delp-Straße 4
88094 Oberteuringen
Tel.: +49 7546 3010017
Mobil: +49 173 9482348
Fax: +49 3212 1408883
Threema ID27UV42NX
E-Mail: mail@faierstock.de

Social Media & weitere Kontaktmöglichkeiten